19.11.2020

Video-Livestream

Unsere Boulangerie mit Matthias Pintscher am Samstag, den 28. November kann man live im Videostream bei Idagio erleben!

30.9.2020

NDR Kultur à la carte

Heute waren wir in der Sendung Kultur à la carte beim NDR zu Gast, um mit dem wunderbaren Moderator Philipp Cavert zu plaudern. Als kleines Highlight wurde der Quincy Jones‘ Main Title aus The Color Purple von unserem druckfrischen, erst nächstes Jahr erscheinenden Album gesendet – vielen Dank an unser Label Berlin Classics!
Ein halbes Jahr könnt Ihr die Sendung inklusive des Jones-Titels als Podcast beim NDR nachhören.

20.9.2020

Boulangerie Beethoven x Junge Komponisten

Wir sind glücklich, unsere nächsten Boulangerien ankündigen zu können, für die der Vorverkauf jetzt gestartet ist! Endlich können wir in Hamburg und Berlin die Preisträger des Wiener Kompositionswettbewerbs 2019 präsentieren, welchen die Alban Berg Stiftung gemeinsam mit uns ausgeschrieben hatte. Gemeinsam mit uns gehörten mit Beat Furrer und Johannes Maria Staud zwei der arriviertesten Komponisten unserer Zeit der Jury an.
Der junge ungarische Komponist András Gelléri (Jg. 1993) und der deutsche Komponist Elias Jurgschat (Jg.1995) zeigen mit ihren Werken zwei ganz unterschiedliche Stilrichtungen der Neuen Musik: András Gelléris Werk »Straße« strotzt vor Vitalität und Rhythmik. Das Werk »beleuchten« von Elias Jurgschat setzt sich hingegen mit dem Klang im Raum aus der Stille heraus auseinander und lotet das Spektrum zwischen Ton und Geräusch aus.
Aus gegebenem Anlass gibt es keinen Ausklang nach der Veranstaltung.

5.9.2020

DANKE!

Neuntausendsechshundertneunzehn!
Das ist die Zahl, die uns mit großer Dankbarkeit erfüllt. Die Zahl, die es uns ermöglicht, ein wirklich schönes Herzensprojekt zu verwirklichen. Die Zahl, die uns gezeigt hat, wie unglaublich es ist, ein so treues Publikum wie Euch zu haben. Mit großer Dankbarkeit können wir jetzt schon versichern, dass Ihr alle noch Eure Freude an unserem Projekt haben werdet. 9.619 € sind bei unserer Crowdfounding-Aktion für unsere neue CD-Aufnahme zusammen gekommen!

1.7.2020

Start unserer Crowdfunding Kampagne

Unser zehntes Album widmet sich Nadia Boulanger als Pädagogin und portraitiert sechs ihrer Schüler, die verschiedener nicht sein können: Jean Françaix, Aaron Copland, Philip Glass, Leonard Bernstein, Quincy Jones und Astor Piazzolla. Sie gehören zu den unzähligen Schülern, die sie entscheidend prägte und auf ihrem künstlerischen Weg begleitete. Durch die hohen Einnahmeverluste der vergangenen Monate sind wir auf eure Unterstützung angewiesen, damit dieses Album ein Erfolg wird! Hierfür haben wir bei Startnext eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.


5.6.2020

Spontan-Konzert in DLF Kultur

Als Abschluss der Aufnahmesession für unsere nächste CD mit Werken von Schülern Nadia Boulangers überträgt Deutschlandfunk Kultur am Freitag, den 5. Juni ab 20.03 Uhr ein Live-Konzert. Nachhören kann man es noch 30 Tage in der Mediathek von Deutschlandfunk Kultur.


11.3.2020

Anderer Saal für das Konzert in Bingen

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird das Konzert in Bingen am Samstag, den 14.3. von der Villa Sachsen in das Kongresszentrum verlegt. Der Termin bleibt aber bestehen!

14.2.2020

Einspringer in Marburg

Leider musste das Buschtrio sein Konzert krankheitsbedingt absagen. Statt ihm spielen wir am 16. 2. beim Marburger Konzertverein Werke von Paul Juon, Dimitri Schostakowitsch und Peter I. Tschaikowsky.

6.2.2020

Elbphilharmonie mit Andrè Schuen

Unser Konzert am 20. Februar mit dem Bariton Andrè Schuen in der Elbphilharmonie ist ausverkauft!
Eventuelle Restkarten gibt es an der Tages-/Abendkasse.

21.1.2020

Boulangerie mit Uraufführung in der Sendung Konzertsaal auf hr2

Boulangerie – bei diesem Konzertformat werden nicht etwa Croissants und Café au lait gereicht. Vielmehr stellen die Musikerinnen vom Boulanger Trio hier im Zwiegespräch mit zeitgenössischen Komponisten Neue Werke vor. So geschehen Ende Oktober auch bei den Kasseler Musiktagen.
Der Mitschnitt wird am Donnerstag, dem 23. Januar 2020 um 20:04 Uhr auf hr2 gesendet.


19.11.2019

Beethoven bei uns

Unser Trio nimmt an dem großartigen Projekt Beethoven bei uns mit einem Konzert in Hamburg teil:

BBU_Partnerkonzerte_Rot

„Anlässlich des 250. Geburtstages des Meisters startet die Beethoven-Jubiläumsgesellschaft die größte Hauskonzertinitiative, die es in Deutschland je gab.

Kurator Andreas Kern lädt alle Bürger*innen ein, sich an diesem Auftakt zu beteiligen. Egal welches künstlerische Genre – Musik, Lesung, Tanzperformance, egal ob rein privat mit Freunden oder geladenen Gästen, oder vielleicht doch lieber öffentlich, die Mischung und Ihre Offenheit zeichnet diese Idee aus.“

4.9.2019

Zu Gast bei Treffpunkt Klassik im SWR2

Im SWR2-Musikgespräch mit Martin Hagen spricht unsere Geigerin Birgit Erz darüber, wie man die Werke von Clara Schumann immer wieder neu entdeckt und wie wir den Geburtstag von Clara Schumann feiern wird.


10.4.2019

Video-Livestream

Unser Konzert am 10. April um 19.30 Uhr in Madrid in der Reihe Die Boulangers und ihre Schüler kann man live im Videostream auf der Homepage der Fundación Juan March miterleben.


27.03.2019

SWR 2 Musikgespräch

Im SWR2 Musikgespräch mit Ulla Zierau berichtet Birgit Erz von Basis-Demokratie im Trio, von Dreier-Freundschaften und dem Kontakt mit zeitgenössischen Komponisten. Und davon, wie ihre Boulangerie Brücken baut zwischen Künstlern und Publikum.


19.01.2019

Ultraschall Festival Berlin 2019

Unser heutiges Konzert beim Ultraschall Festival Berlin mit Musik von Beat Furrer und Olga Neuwirth gibt es zum Nachhören am Montag, den 28. Januar 2019 um 1.05 Uhr in der Sendung Tonart Klassik beim Deutschlandfunk Kultur und am Mittwoch, den 6. März 2019 um 21.04 Uhr beim Kulturradio vom rbb in der Sendung Musik der Gegenwart.


15.11.2018

Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Unsere Juon-Tschaikowsky-CD wurde vom Gremium “Preis der deutschen Schallplattenkritik” zur besten Kammermusikeinspielung des vierten Quartals 2018 erkoren!
In der Begründung von Lotte Thaler heißt es:
„Die Kombination beider Werke ist ideal, nahezu ideal auch der Interpretationsansatz dieser ungemein homogenen Trio-Formation. Das Primat hat hier stets eine elegant-flüssige Kantabilität, die bis in die zartesten Nuancen entfaltet wird. Ohne Schwere, eher leichtfüßig, ein wenig spielerisch, wird die Fuge in das Variationengefüge integriert. So bleibt das Steigerungspotential in durchdachter Dramaturgie bis zum Schluss erhalten.“


10.10.2018

Pizzicato Luxemburg

In einem Dutzend Jahre gemeinsamen Weges haben die drei eine überzeugende Spiel- und Ausdruckskultur gefunden, die es ihnen ermöglicht, die reichhaltige Trioliteratur ohne Scheu vor Vergleichen mit anderen Ensembles darstellen zu können. Ihr durchsichtiges und zugleich eng aufeinander verzahntes Zusammenspiel lässt keine Qualitäten vermissen. Insbesondere das ausgewogene Geflecht des Miteinanders gefällt.


8.10.2018

CD der Woche auf WDR 3

Diese CD macht richtig Freude. Die Aufnahme ist solide gemacht: klar und direkt, mit wenig Raumklang, das Boulanger Trio spielt einfach fabelhaft, passt zusammen im Klang und in der gemeinsamen musikalischen Idee, das Trio von Paul Juon ist durchaus eine Entdeckung und auch der Tschaikowsky auf dieser Aufnahme ist absolut hörenswert.


26.9.2018

CD-Tipp von hr2-kultur

Die neue CD des Boulanger-Trios überrascht durch ihren schlanken und geradlinigen Tschaikowsky. Vor allem aber mit einem sehr hörenswerten Werk von Paul Juon, der dank der drei ausgezeichneten Musikerinnen ein Stück mehr ins das Bewusstsein der Musikwelt gerückt ist. Möge das Boulanger-Trio auch in Zukunft seine Mission weiterverfolgen: nämlich vergessene Musik wieder hörbar zu machen.


28.8.2018

CD – Neuerscheinung

8553401Ab dem 31. August ist unsere neue CD im Handel erhältlich! Mit der Aufnahme des Trios op. 50 von Peter Iljitsch Tschaikowsky und der Litaniae op. 70 von Paul Juon haben wir ein Herzensprojekt verwirklichen können, zu dessen Gelingen unser Tonmeister Stephan Schmidt und Andreas von Imhoff von unserem Label CAvi-Music maßgeblich beigetragen haben.


29.6.2018

Radio Klassik Stephansdom

Um 11 Uhr sind wir live in der Sendung Rubato bei Radio Klassik Stephansdom in Wien zu Gast. Dort erzählen wir von unserer Boulangerie, die man dann abends im Musikverein besuchen kann.


5.6.2018

BR klassik

Heute sendet der BR klassik um 20.05 Uhr einen Mitschnitt unseres Konzerts mit dem Programm 1918 – In der Schule wurden die Bänke leer mit Johann von Bülow aus der Ehemaligen Synagoge Fellheim.


2.5.2018

Deutschlandfunk

In der Sendung Spielweisen sprechen wir am Mittwoch, den 9.5.2018 um 22:05 Uhr mit Christoph Schmitz über Tschaikowskys Klaviertrio, welches auf unserer nächsten CD zu hören sein wird

17.4.2018

Rondomagazin

Ein schöner Artikel über unsere Boulangerie und deren Tradition ist im Rondomagazin erschienen.

Januar 2018

Fono Forum

Wir freuen uns über 4.5 von 5 Sternen für unsere Beethoven-CD mit Andrè Schuen!
Gerhard Persché schreibt:“Vierzehn ausgewählte Lieder daraus bündeln sich hier mit den oben genannten drei zu einem vortrefflichen Album, das von dem eleganten, subtil gestaltenden ladinischen Bariton Andrè Schuen und dem hamburgischen Boulanger Trio mit erfrischender Spielfreude und zugleich feinem Sinn für sensible Nuancen präsentiert wird.“

1.11.2017

Fantastische Vier: CD-Besprechung auf klassik.com

Das Boulanger Trio hat sich für sein neustes Album Verstärkung geholt: Zusammen mit Bariton André Schuen schaffen sie hervorragende Interpretationen verschiedener Beethoven-Lieder.

Wieder einmal ist es dem international gefeierten Boulanger Trio gelungen, den Klassikmarkt mit seiner neuesten CD zu überraschen.
Zusammen haben die vier Künstler eine interessante Auswahl von Liedern Ludwig van Beethovens getroffen, von denen sie äußerst lebendige und schlichtweg mitreißende Aufnahmen zaubern.
In den wenigen reinen Instrumentalwerken dieser Lieder-Zusammenstellung verschmelzen die einzelnen Instrumente zu einem homogenen Klangkörper. Ihre Interpretationen sind intensiv und dennoch einfühlsam, zart und sehr natürlich.

von Maxi Einenkel


14.9.2017

Deutschlandfunk, Musik-Panorama

In der Sendung Musik-Panorama vom Deutschlandfunk wurde unsere Beethoven-CD mit Andrè Schuen vorgestellt.
Zum Nachhören findet man sie auf der Seite des DLF.

3.9.2017

Liedtexte

Die Texte zu den Beethoven-Liedern unserer neuen CD gibt es hier zum Herunterladen.

1.8.2017

CD des Monats auf BR Klassik

Unsere neue CD mit Andrè Schuen ist CD des Monats August beim BR Klassik.

13.7.2017

Neue Beethoven-CD mit Andrè Schuen

Cover SolitairesMorgen, am Freitag, den 14. Juli, kommt unsere neue CD in den Handel!

Zusammen mit dem Bariton Andrè Schuen konnten wir damit ein Herzensprojekt verwirklichen: die Schottischen und Irischen Lieder von Ludwig van Beethoven.

30.4.2017

Dokumentation im BR

Im BR Fernsehen lief eine schöne Dokumentation über den Bariton Andrè Schuen, in der wir ab Minute 6:04 im Konzert und bei Proben für die neue Beethoven-CD mit dabei sind. Die Sendung ist noch in der Mediathek des BR verfügbar.


11.3.2017

Die Interpretationen des Trio Boulanger sind über jeden Zweifel erhaben

„Davor zeigt das Trio Boulanger mit dem Trio (2013) von Toshio Hosokawa (1955) eine musikalische Visitenkarte, die nur das Allerbeste für den interpretatorischen Verlauf des Abends garantiert. Ob intensives Hineinspielen in lang ausklingende Klaviertöne, subtile Flageoletts, Verschwebungen oder leise Glissandi − Birgit Erz (Violine), Ilona Kindt (Violoncello) und Karla Haltenwanger (Klavier) formen eine zwingende bogenförmige Steigerung aus meditativ gesetztem Material.“ Lothar Heinle, Heilbronner Stimme

16.1.2017

Boulanger Trio rettet die zeitgenössische Musik

„Geigerin Birgit Erz, Cellistin Ilona Kindt und Pianistin Karla Haltenwanger sind Meisterinnen eines gertenschlanken, aber manchmal trotzdem gnadenlosen Zuspitzens. Da passt keine Rasierklinge zwischen die scharfen Unisono-Schläge, und die Ausdruckscharaktere Stauds sind äußerst plastisch ausgearbeitet.“
Mannheimer Morgen

17.1.2017

Einspringer in Hamm

Wir wurden kurzfristig angefragt, morgen in Hamm für Kollegen, die krankheitsbedingt absagen mussten, einzuspringen. Es gibt ein tolles Programm mit Werken von Fanny Hensel, ihrem Bruder Felix Mendelssohn und Lili Boulanger.

28.11.2016

Schwäbische Zeitung

Das Engagement der Schwestern [Nadia und Lili Boulanger] auch für die neue und die unbekanntere Musik ist dem Trio Boulanger, das vor zehn Jahren in Hamburg gegründet wurde, Inspiration und Vorbild. Das zeigte die Programmgestaltung, denn ein Abend, bei dem drei von vier Stücken selten bis nie in unserem Konzertleben auftauchen und mit Herzblut und Leidenschaft präsentiert werden, ist selten. Das Publikum im Festsaal in Weißenau dankte es dem Trio mit Konzentration und Begeisterung. An diesem Abend spielten Geigerin Birgit Erz, Cellistin Ilona Kindt und Pianistin Karla Haltenwanger Kompositionen von Johannes Brahms, Ernst Bloch, Edvard Grieg und Max Reger: Es war ein Bad im romantischen Klang, den die Musikerinnen aber mit größter Vielfalt und Differenzierungskunst durchleuchteten. (Katharina von Glasenapp)

10.11.2016

Hamburger Abendblatt

Einen schönen Artikel im Vorfeld der Boulangerie mit Olga Neuwirth gab es im Hamburger Abendblatt.

4.7.2016

RHAPSODY IN SCHOOL

Im Juli besucht das Boulanger Trio wieder einmal für das wunderbare Projekt Rhapsody in School zwei Berliner Schulen. Durch die direkte Begegnung mit dem Künstler erhalten die Schüler die Gelegenheit, den Menschen hinter der öffentlichen Person kennen zu lernen. Sie erfahren von dem inneren Motor und der Leidenschaft, mit der der Solist seinem Beruf und seinen Lebenszielen nachgeht.

17.5.2016

FRÄNKISCHE NACHRICHTEN

Präzise, geschmeidige Dynamik und Diktion verbanden sich [bei Britten] mit einem unmittelbaren Zugang zum urwüchsigen Volkston, die – nach der Pause – auch [Andrè Schuens] Interpretationen von Beethovens schottischen und irischen Bearbeitungen auszeichnete, diesmal begleitet vom versammelten Boulanger Trio, dessen ausgelassener Musizierlaune er dabei mühelos die Waage hielt.

2.3.2016

DIE PRESSE

Das Boulanger Trio bezauberte im Musikverein Augen und Ohren mit ungewöhnlichen Melodien.

Musik hört man. Aber hin und wieder, viel seltener, als man meinen könnte, muss man Musik auch sehen, um sie in ihrer ganzen Genialität verstehen zu können. Mit der faszinierenden Optik der Klangerzeugung begeisterte das Boulanger Trio am Montagabend im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins.
(…)
Im Vorfeld der Veranstaltung hat der jeweilige Komponist das Privileg, neben dem eigenen noch zwei weitere Stücke aus dem Repertoire des Trios auszuwählen. Jarrell entschied sich für Maurice Ravels Klaviertrio a-moll und Joseph Haydns Klaviertrio es-Moll mit dem Beinamen „Jakobs Traum“. Dabei soll die Himmelsleiter musikalisch versinnbildlicht werden, die Jakob in seinem Traum emporsteigen möchte. Mit weichen, fließenden Klängen gelingt das dem Trio so, dass man tatsächlich beinahe sagen möchte: himmlisch.

10.2.2016

RADIOSENDUNGEN IM FEBRUAR/MÄRZ

Am 20. Februar um 21.30 Uhr gibt es im Deutschlandradio Kultur eine anderthalbstündige Sendung zu unserer neuen Kammermusik-Portrait-CD mit Werken von Friedrich Cerha.



Und am 23. März um 21.04 Uhr sendet rbb Kulturradia den Mitschnitt unseres Konzertes im Ultraschall Festival vom 21.1.2016, ebenfalls mit Werken von Friedrich Cerha.

28.1.2016

KAMMERMUSIK PORTRAIT CD FRIEDRICH CERHA

cover_cerhaAuch unsere zweite neue CD mit Werken von Friedrich Cerha ist noch rechtzeitig zu seinem 90. Geburtstag fertig geworden und kommt am 12. Februar in den Handel. Über unsere Homepage kann sie ebenfalls bezogen werden. Hörbeispiele folgen in Kürze!

15.1.2016

UNSERE NEUE „SOLITAIRES“ CD

Cover SolitairesAb heute ist unsere neue Solitaires-CD offiziell im Handel erhältlich! Sie kann auch über unsere Homepage bestellt werden. Weitere Informationen gibt es hier:


30.10.2015

SÜDWEST PRESSE

„Drei charaktervolle Interpretinnen waren da zu Gange. Wo Kindt sich als feine, ja zurückhaltende, aber dann immer wieder bezwingende Cellistin erwies, schaffte Violinistin Birgit Erz in Pianissimo-Passagen einen fast transparent feinen Klang; ihr Spiel wird auch in der Sanftheit nie sentimental, und wenn sie sanglich, kraftvoll die Führung übernimmt, überzieht sie doch nie. Und Karla Haltenwanger am Klavier: präsent, pointiert, aber auch mit dem Mut zur dramatischen Zuspitzung.“

Magdi Aboul-Kheir

10.10.2015

URAUFFÜHRUNG F. CERHA

Heute sind wir beim Composer Focus Day in der Wigmore Hall London, der dieses Mal Friedrich Cerha gewidmet ist. In diesem Rahmen werden wir seine Drei Stücke für Violoncello und Klavier uraufführen.

23.9.2015

OSTSEE-ZEITUNG

„Gewaltige Klänge (…) auf Usedom. Dabei waren es „nur“ die drei Damen des Boulanger Klaviertrios Berlin (…). Hier schien das Boulanger Trio hörbar „zu Hause“: temperamentvoll und sehr energisch, mit ausgeprägtem Zug zu überrumpelnder Direktheit bei Sibelius und Kuula.“

Ekkehard Ochs

24.5.2015

LESUNG MIT JENS HARZER

Beim Festival Wege durch das Land gestalten wir zwei Lesungen von Schillers Räubern zusammen mit Jens Harzer und Marina Galic. Dazu gibt es Musik von Schumann, Mozart und Bloch.

11.5.2015

AUFNAHME BEIM DLF

Ab heute sind wir die nächsten vier Tage beim Deutschlandfunk in Köln, um unsere nächste CD aufzunehmen. Wir freuen uns auf eine intensive Zeit mit vielen kürzeren Stücken von Franz Schubert, George Enescu, Mel Bonis, Hans Werner Henze und anderen.

29.4.2015

RHAPSODY IN SCHOOL

Heute sind wir einmal wieder für Rhapsody in School unterwegs. Diesmal beim Kompositionskurs des Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums in Berlin – Prenzlauer Berg.

15.1.2015

KLASSIK-POP-ET CETERA IM DLF

Am kommenden Samstag, den 17.01.2015 um 10.05 Uhr moderieren wir im Deutschlandfunk die beliebte Sendung Klassik-Pop-Et cetera. Dort stellen wir unsere Lieblingsmusik vor.

19.9.2014

SUPERSONIC FÜR BEETHOVEN CD

Pizzicato Supersonic Unsere Beethoven CD wurde mit dem Supersonic Award ausgezeichnet! Zur Kritik geht es hier.

20.7.2014

UNSERE NEUE CD

Beethoven CDUnsere neue CD  mit Werken von Ludwig van Beethoven ist am 14. Juli bei Hänssler Profil erschienen. Die CD enthält neben den Klaviertrios in G-Dur Op. 121a und B-Dur op. 97 „Erzherzog“ auch die „Kakadu-Variationen” und den Triosatz B-Dur WoO 39.

DIE NÄCHSTEN KONZERTE

28. November 2020, 18 Uhr
Berlin, Radialsystem V
Boulangerie
Schumann x Pintscher

Werke von Schumann und Pintscher
Gast: Matthias Pintscher
Livestream über Idagio Global Concert Hall

17. Januar 2021, 18 Uhr
Wuppertal, Historische Stadthalle

Werke von Beethoven, Nadia Boulanger und Schubert

30. Januar 2021, 19.30 Uhr
Regensburg, Kolpinghaus

Werke von Fauré, Rabl und Messiaen
mit Sebastian Manz, Klarinette

NEWSLETTER ABONNIEREN